Martin Luther University Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2017
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2016
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2015
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2014
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2013
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2012
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

Further settings

Newsarchiv: Aktuelles

back 1 2 3 4 next

Jahr 2015

Interview anlässlich des 118. Deutschen Ärztetages mit Olaf Martin bei MDR Info

13.05.2015: Ein Thema des 118. Ärztetages    ist die Arzt-Patient-Kommunikation. Zu diesem Thema führte der MDR mit Olaf Martin, der am Institut für Medizinische Soziologie zu ärztlicher Gesprächsführung forscht und lehrt, ein Interview durch.

Beitrag: http://www.mdr.de/mdr-info/audio1166204.html   

Wir begrüßen die Studierenden der Zahnmedizin der Universität Leipzig

22.04.2015: Im Sommersemester 2015 startet eine Kooperation mit der „Klinik für Zahnerhaltung und Parodontologie“ der Universitätszahnmedizin Leipzig. Zahnmedizinstudierende des sechsten Fachsemesters erhalten dabei innerhalb ihres regulären Stundenplans die Möglichkeit sich mit dem Thema Kommunikation und zahnärztliche Gesprächsführung auseinanderzusetzen. Themen sind: Grundlagen der Kommunikation, das Führen von Erstgesprächen, Erklärtechniken, Teamkommunikation sowie der Themenkomplex Verhaltensänderung und Motivierende Gesprächsführung.

Das Institut für Medizinische Soziologie der Universität Halle beteiligt sich an dem Studienprojekt mit der Leihgabe von sechs E-Learning Modulen (drei Lern- und drei Testmodule) zu den Themen: „Grundlagen der Kommunikation“, „4-Ohren-Modell“ sowie „Aktives Zuhören“.

Neues Forschungsprojekt gestartet

01.04.2015: In April, a new research project was started at the IMS: “How social inequalities impact the course of treatment and care for patients with diabetes mellitus type 2. A qualitative study from the patient’s perspective (SODIA).” The project is funded by the 3rd academy of the German Research Foundation for early-career researchers in health services research. This qualitative study has the aim of exploring the impact of socioeconomic inequalities on access to, utilization and perceived quality of healthcare provision for patients with diabetes mellitus type 2. Further information is available here

News

01.03.2015: Im März 2015 startete das Projekt „Methamphetaminkonsum in Mitteldeutschland. Eine qualitative Studie zu Bedarf und Herausforderungen für die rehabilitative Versorgung (METH_MD)“ am IMS in Kooperation mit der Sektion Allgemeinmedizin. Das Projekt wird von der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland (DRV MD) gefördert, mit dem Ziel die Anforderungen an den gestiegenen Versorgungsbedarf von Methamphetaminsüchtigen aus Expertensicht und die damit verbundenen Herausforderungen für die Leistungserbringer und -träger zu untersuchen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

News

02.02.2015: Die Ergebnisse der internationalen „Health Behaviour in School-aged Children (HBSC)“ Studie verweisen auf eine Zunahme gesundheitlicher Ungleichheiten bei Kindern und Jugendlichen zwischen 2002 und 2010. Diese Studie basiert auf Daten von 34 Ländern und wurde nun in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht.

Nähere Informationen finden Sie hier:

Elgar, J. F.; Pförtner, T.-K..; Moor, I.; Clercq, B. de; Stevens, G.; Currie, C. (2015). Elgar J F, Pförtner T-K, Moor I, De Clercq B, Gonneke W J M S, Currie C (2015): Socioeconomic inequalities in adolescent health 2002–2010: a time-series analysis of 34 countries participating in the Health Behaviour in School-aged Children study. The Lancet (Online First). DOI: 10.1016/S0140-6736(14)61460-4.

Neues Forschungsprojekt gestartet

09.01.2015: Im Januar 2015 startete das Projekt „Die Erklärung gesundheitlicher Ungleichheiten im Erwachsenenalter. Eine lebenslaufperspektive mit dem Sozioökonomischen Panel (SOEP)“ am IMS. Das Projekt wird von der DFG gefördert und möchte den Einfluss verschiedener Lebenslaufprozesse und intermediärer Faktoren für die Erklärung gesundheitlicher Ungleichheiten im Erwachsenenalter untersuchen.

Nähere Informationen finden Sie hier

Jahr 2014

News

10.04.2014: Das IMS untersucht seit Anfang April die Barrieren und Potentiale beim Zugang zur stationären Kinderrehabilitation im Forschungsprojekt KIREZplus. Gefördert wird das Projekt durch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Stellenausschreibung - Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

03.03.2014: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Teilzeit (30 h/Woche).

Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Jahr 2013

IMS veröffentlicht neues Lehrbuch zur Gesundheits- und Medizinsoziologie

23.09.2013: Klaus Hurrelmann    / Matthias Richter   

Gesundheits- und Medizinsoziologie
Eine Einführung in sozialwissenschaftliche Gesundheitsforschung

Der Band analysiert die sozialen, kulturellen, ökonomischen und biografischen Determinanten von Gesundheit und Krankheit. Sie werden mit einem umfassenden sozialisationstheoretischen Ansatz erklärt, der ein breites Spektrum von Gesellschafts-, Public-Health-, Lern- und Bewältigungstheorien aufnimmt. Die Autoren leiten hieraus eine Definition von Gesundheit und Krankheit ab, die interdisziplinär verwendet werden kann. Auf diese Weise schlagen sie Brücken zu medizinischen, psychotherapeutischen, psychologischen, pädagogischen und ökonomischen Ansätzen. Wie deren Kooperation praktisch aussehen kann, wird am Beispiel von Krankheitsprävention und  Gesundheitsförderung ausführlich erläutert. Der Band richtet sich an Studierende und Dozenten aus den Sozial- und Gesundheitswissenschaften sowie der Medizin.

http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm/detailansicht/titel/gesundheits-und-medizinsoziologie.html   

Downloads & Leseproben

Leseprobe_Gesundheits- und  Medizinsoziologie    (261 kB)

Inhaltsverzeichnis Gesundheits- und Medizinsoziologie    (103 kB)

Buchpublikation im Beltz-Juventa Verlag erschienen

11.03.2013: Der nationale Bericht der deutschen HBSC Ergebnisse ist nun erschienen: Kolip, P., Klocke, A., Melzer, W., Ravens-Sieberer, U. (Hrsg.). Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Jugendalter aus Geschlechterperspektive. Nationaler Bericht zur WHO-Studie Health Behaviour in School-aged Children 2009/10. Weinheim: Juventa.


Das Team in Halle hat sich mit zwei Beiträgen beteiligt:

Moor I, Richter M. Geschlecht und gesundheitliche Ungleichheiten im Jugendalter: Welche Rolle spielt das Gesundheitsverhalten?

Willemsen H, Hoffarth K, Richter M: Substanzkonsum im Kindes- und Jugendalter: Ein aktueller Einblick in geschlechtsspezifische Konsummuster.

Jahr 2012

Lunchtime seminar

07.11.2012: Unser nächstes "lunchtime seminar" findet am 28.11.2012 statt.

Thema: Tabakkonsum von Jugendlichen: Zur Bedeutung der sozialen Herkunft und Schulbildung (Benjamin Kuntz - Robert Koch-Insitut)

Weitere Informationen zu unseren "lunchtime seminars" finden Sie hier.

Wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht

26.06.2012: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Hilfskraft bzw. zwei wissenschaftliche Hilfskräfte.

Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Leave news archive

back 1 2 3 4 next

Up