Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2015
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2013
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2012
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Aktuelles

Jahr 2014

Neuigkeiten

01.06.2014: Die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt läd zusammen mit Dr. Timo-Kolja Pförtner (IMS) zum Vortrag "Warum gesellschaftliche Verhältnisse krank machen" ein.

Termin: 19.06.2014, 19 Uhr
Ort: Melanchtonianum, Hörsaal Z, Universitätsplatz, Halle (Saale)

Der Eintritt ist frei.

Neuigkeiten

10.04.2014: Das IMS untersucht seit Anfang April die Barrieren und Potentiale beim Zugang zur stationären Kinderrehabilitation im Forschungsprojekt KIREZplus. Gefördert wird das Projekt durch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Stellenausschreibung - Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

03.03.2014: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Teilzeit (30 h/Woche).

Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Jahr 2013

IMS veröffentlicht neues Lehrbuch zur Gesundheits- und Medizinsoziologie

23.09.2013: Klaus Hurrelmann    / Matthias Richter   

Gesundheits- und Medizinsoziologie
Eine Einführung in sozialwissenschaftliche Gesundheitsforschung

Der Band analysiert die sozialen, kulturellen, ökonomischen und biografischen Determinanten von Gesundheit und Krankheit. Sie werden mit einem umfassenden sozialisationstheoretischen Ansatz erklärt, der ein breites Spektrum von Gesellschafts-, Public-Health-, Lern- und Bewältigungstheorien aufnimmt. Die Autoren leiten hieraus eine Definition von Gesundheit und Krankheit ab, die interdisziplinär verwendet werden kann. Auf diese Weise schlagen sie Brücken zu medizinischen, psychotherapeutischen, psychologischen, pädagogischen und ökonomischen Ansätzen. Wie deren Kooperation praktisch aussehen kann, wird am Beispiel von Krankheitsprävention und  Gesundheitsförderung ausführlich erläutert. Der Band richtet sich an Studierende und Dozenten aus den Sozial- und Gesundheitswissenschaften sowie der Medizin.

http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm/detailansicht/titel/gesundheits-und-medizinsoziologie.html   

Downloads & Leseproben

Leseprobe_Gesundheits- und  Medizinsoziologie    (261 kB)

Inhaltsverzeichnis Gesundheits- und Medizinsoziologie    (103 kB)

Buchpublikation im Beltz-Juventa Verlag erschienen

11.03.2013: Der nationale Bericht der deutschen HBSC Ergebnisse ist nun erschienen: Kolip, P., Klocke, A., Melzer, W., Ravens-Sieberer, U. (Hrsg.). Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Jugendalter aus Geschlechterperspektive. Nationaler Bericht zur WHO-Studie Health Behaviour in School-aged Children 2009/10. Weinheim: Juventa.


Das Team in Halle hat sich mit zwei Beiträgen beteiligt:

Moor I, Richter M. Geschlecht und gesundheitliche Ungleichheiten im Jugendalter: Welche Rolle spielt das Gesundheitsverhalten?

Willemsen H, Hoffarth K, Richter M: Substanzkonsum im Kindes- und Jugendalter: Ein aktueller Einblick in geschlechtsspezifische Konsummuster.

Jahr 2012

Lunchtime seminar

07.11.2012: Unser nächstes "lunchtime seminar" findet am 28.11.2012 statt.

Thema: Tabakkonsum von Jugendlichen: Zur Bedeutung der sozialen Herkunft und Schulbildung (Benjamin Kuntz - Robert Koch-Insitut)

Weitere Informationen zu unseren "lunchtime seminars" finden Sie hier.

Sonderheft zur HBSC Studie erschienen

07.08.2012: In der Zeitschrift "Das Gesundheitswesen" ist unter Beteiligung des IMS ein umfangreiches Sonderheft erschienen. Das Sonderheft thematisiert Trends in der Gesundheit und im Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland, die im Rahmen der Deutschen Jugendgesundheitsstudie HBSC erhoben wurden (Infos zur Studie finden Sie hier   ).

.

Das IMS ist neben der Mitherausgeberschaft des Heftes federführend mit zwei wichtigen Beiträgen beteiligt (Eine Übersicht über alle Themen finden Sie hier   ):

  • Richter M, Pförtner TK, Lampert T & HBSC-Team Deutschland (2012). Veränderungen im Tabak-, Alkohol- und Cannabiskonsum von Jugendlichen im Zeitraum von 2002 bis 2010 in Deutschland. Gesundheitswesen, 74 (Suppl 1), 42-48.
  • Moor I, Pförtner T-K, Lampert T, Ravens-Sieberer U, Richter M & HBSC-Team Deutschland (2012). Sozioökonomische Ungleichheiten in der subjektiven Gesundheit bei 11- bis 15-Jährigen in Deutschland. Eine Trendanalyse von 2002-2010. Gesundheitswesen, 74 (Suppl 1), 49-55.

Wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht

26.06.2012: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Hilfskraft bzw. zwei wissenschaftliche Hilfskräfte.

Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Lunchtime seminar

09.05.2012: Unser nächstes "lunchtime seminar" findet am 07.06.2012 statt.

Thema: Beurteilung von Beobachtungsstudien.
(Dr. Astrid Fink - IMS)

Weitere Informationen zu unseren "lunchtime seminars" finden Sie hier.

Lunchtime seminars

03.05.2012: Unser nächstes "lunchtime seminar" findet am 09.05.2012 statt.

Thema: Soziale Ungleichheit in der Früherkennung von Diabetes mellitus bei Erwachsenen
(Jens Höbel - FU-Berlin)

Weitere Termine und Informationen zu unseren "lunchtime seminars" finden Sie hier.

Neues Forschungsprojekt gestartet

26.04.2012: Das IMS untersucht seit Anfang April die Einflussfaktoren auf die Inanspruchnahme von Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen im gleichnamigen Forschungsprojekt. Gefördert wird das Projekt durch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Lunchtime seminars

24.04.2012: Unser nächstes "lunchtime seminar" findet am 03.05.2012 statt.

Thema: Substanzkonsum im Kindes- und Jugendalter: Aktuelle Ergebnisse der Kinder- und Jugendgesundheitsstudie "HBSC"
(Hanna Willemsen - IMS)

Weitere Termine und Informationen zu unseren "lunchtime seminars" finden Sie hier.

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang