Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Aktuelles

Neuer HBSC-Report zum Alkoholkonsum im Jugendalter in Kooperation mit der WHO erschienen

26.09.2018: Unter Beteiligung des IMS ist am 26. September der neue HBSC/WHO Report zum jugendlichen Alkoholkonsum erschienen. Dieser Report zeigt die Ergebnisse der internationalen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie „Health Behaviour in School-aged Children“ (kurz HBSC) Studie von 2002 bis 2014, welche Daten von 15-Jährigen Schüler*innen aus 36 Ländern zusammenträgt. International zeigt sich in den meisten Ländern ein deutlicher Rückgang im Alkoholkonsum über die Zeit. Auch in Deutschland sind die Prävalenzen deutlich gesunken. Im Vergleich von 2002 (ca. 30%) zu 2014 (ca. 13%) hat sich die Prävalnz sogar mehr als um die Hälfte  verringert. Dabei konsumieren Jungen jedoch deutlich häufiger regelmäßig Alkohol als Mädchen. Damit liegt Deutschland im Vergleich zu anderen  Erhebungsländern im unteren Mittel.

Nähere Informationen finden Sie im Report unter: http://www.euro.who.int/en/publications/abstracts/adolescent-alcohol-related-behaviours-trends-and-inequalities-in-the-who-european-region,-20022014-2018   

Neue Forschungsprojekte gestartet

01.06.2018: Am 1. Juni 2018 starten am IMS die beiden Forschungsprojekte „Trajektorien und Übergänge während der Schullaufbahn: Implikationen für Gesundheit und gesundheitliche Ungleichheiten im Jugendalter" und "Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen. Eine Mixed-Methods-Studie"

Beide Projekte werden durch die Deutsche  Forschungsgemeinschaft gefördert.

Nähere Informationen finden sie hier.

@ward - Preisträger 2017

21.11.2017: Im Rahmen des #8 OpenLLZ wurde am 21. November 2017 zum vierten Mal der @ward – Preis für multimediales Lehren und Lernen verliehen. Der Preis wird in den Kategorien „Multimedial gestützte Lehrveranstaltung“ und „Projekte in der Konzeptionsphase“ vergeben und soll das besondere Engagement der Lehrenden in der  Entwicklung und im Einsatz multimedialer Lehrkonzepte und -methoden  fördern und honorieren.

Den Konzeptpreis erhielt Frau Dr. Astrid Fink in Zusammenarbeit mit Olaf Martin und Prof. Dr. Matthias Richter aus dem Fachbereich Medizin für ihr Konzept für die Veranstaltung „Seminar medizinische Soziologie.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang