Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Photo Julia Roick

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Julia Roick

Kontakt

Institut für Medizinische Soziologie

Raum 026b (Erdgeschoss)
Magdeburger Str 8
Halle (Saale)

Telefon: +49 345 557 1136

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte

  • Psychosoziale Onkologie
  • Soziale Ungleichheiten bei Krebserkrankungen
  • Lebensqualität und soziale Faktoren bei Krebserkrankungen im Kopf- Halsbereich
  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Selbstwirksamkeit, Prüfungsangst und Studienerfolg bei Studierenden

Projekt

  • SupaTeen (Soziale Ungleichheiten in der Partizipation und Aktivität bei Kindern und Jugendlichen mit Leukämien, Hirntumoren und Sarkomen)
  • ACE (Gesundheitliche und soziale Folgen negativer Kindheitserfahrungen. Ein innovativer Ansatz zum Verständnis von Gesundheitsrisiken im Erwachsenenalter)
  • RITA (Durch Richtige Taktung Lernstress bezwingen)

Curriculum vitae

  • seit April 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
  • 2015 bis 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Verhaltenswissenschaften, Schlüsselqualifikationen und Kompetenzentwicklung im Projekt „ProKOMPASS – Kompetenzprofile von Erstsemesterstudierenden“, Hochschule Merseburg“
  • 2012 bis 2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Projekt „Stepped Care – Optimierung psychoonkologischer Versorgung durch gestufte Vermittlung“, Universität Leipzig
  • 2012 bis 2013
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie im Projekt „Psychische Komorbidität und psychosoziale Versorgung nach Kehlkopfteilresektion“, Universität Leipzig
  • 2010 bis 2012
    Studentische Hilfskraft am Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie im Projekt „Multizentrische prospektive Untersuchung der psychosozialen Situation laryngektomierter Karzinompatienten und ihrer Angehörigen: Sozialer Rückzug, psychisches Befinden und Sprechqualität während der ersten 3 Jahre nach der Operation“, Universität Leipzig
  • 2005 bis 2012
    Studium der Soziologie (Diplom) mit Nebenfach Psychologie an der Universität Leipzig und Karlstad (Schweden)

Ausbildung

  • seit 2020
    Teilzeitstudium der Psychologie (M.Sc.) an der FernUniversität in Hagen
  • 2015 - 2020
    Promotion zum Dr. rer. med. an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
  • 2011 - 2020
    Teilzeitstudium der Psychologie an der FernUniversität in Hagen, Abschluss: Bachelor of Science (Thema der Abschlussarbeit: Kontrollüberzeugungen als Mediatoren zwischen Bildung und Lebensqualität bei Patienten mit Brust-, Prostata-, Darm- und Lungenkrebs)
  • 2005 - 2012
    Studium der Soziologie mit Nebenfach Psychologie an der Universität Leipzig und Karlstad (Schweden), Abschluss: Diplom (Thema der Abschlussarbeit: Sozialkapital und Lebensqualität. Eine quantitative Untersuchung zum Einfluss des Sozialkapitals auf die Lebensqualität chronisch Kranker am Beispiel Laryngektomie)

Lehre

Veranstaltungen im Studiengang Humanmedizin:

  • Kursus Medizinische Soziologie
  • Querschnittsbereich 3: Gesundheitsökonomie, Gesundheitswesen und öffentliche Gesundheitspflege

Veranstaltungen im Studiengang Wirtschaftswissenschaften:

  • Modul Schlüsselkompetenzen: Verhalten & Persönlichkeit

Gutachten für Fachzeitschriften

  • Head & Neck
  • Health Science Reports
  • HNO
  • International Journal of Educational Research
  • International Journal of Oncology Research
  • Journal of Public Health Research
  • Learning and Individual Differences
  • Scandinavian Journal of Psychology
  • Supportive Care in Cancer

Preise

  • Projektpreis der      Fachschaft der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität      Halle-Wittenberg mit dem Projekt „RITA - Durch Richtige Taktung Lernstress      bezwingen“

Publikationen

Lueckmann SL, Hoebel J, Roick J, Markert J, Spallek J, v.d. Knesebeck O, Richter M (in Begutachtung) Distinct inequalities in healthcare utilization – A systematic review on socioeconomic inequalities in visiting primary-care or specialist physicians. J Epidemiol Commun H.

Roick J, Dietz A, Koscielny S, Pabst F, Breitenstein K, Oeken J et al. (in Begutachtung) Changes in social support and its association with distress after partial laryngectomy. Otolaryng Head Neck.

Roick J, Danker H, Kersting A, Dietrich A, Dietz, A, Papsdorf K et al. (in Begutachtung) Predictors of psychiatric co-morbidity in cancer patients at the time of discharge from the hospital. Support Care Cancer.

Roick J, Berner R, Bernig T, Erdlenbruch B, Escherich G, Faber J et al. (2020). Social inequalities in the participation and activity of children and adolescents with leukemia, brain tumors, and sarcomas (SUPATEEN): a protocol for a multicenter longitudinal prospective observational study. BMC Pediatr 20(1):48. doi: 10.1186/s12887-020-1943-3

Lueckmann SL, Schumann N, Hoffmann L, Roick J, Kowalski C, Dragano N, Richter M (2019): 'It was a big monetary cut'-A qualitative study on financial  toxicity analysing patients' experiences with cancer costs in Germany Health Soc Care Community 28(3):771-780.

Roick J, Danker H, Dietz A, Papsdorf K, Singer S (2020). Predictors of changes in quality of life in head and neck cancer patients: a prospective study over a 6-month period. Eur Arch of Oto-Rhino-L 277(2): 559-567.

Singer S, Danker H, Meixensberger J, Briest S, Dietz A, Kortmann RD, Stolzenburg JU, Kersting A, Roick J (2019). Structured multi-disciplinary psychosocial care for cancer patients and the perceived quality of care from the patient perspective: a cluster-randomized trial. J Cancer Res Clin Oncol 145(11): 2845-2854.

Roick J, Esser P, Hornemann B, Mehnert A, Ernst J (2019). Why Me?-Causal Attributions and their Relation to Socio-Economic Status and Stigmatization in Breast, Colon, Prostate and Lung Cancer Patients. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie 70(1), 22-31.

Baerwalde T, Gebhard B, Hoffmann L, Roick J, Martin O, Neurath AL, Fink A (2019): Development and psychometric testing of an instrument for measuring social participation of adolescents: study protocol of a prospective mixed methods study. BMJ Open 9(2):e028529.

Roick J, Danker H, Kersting A, Dietrich A, Dietz A, Papsdorf K et al. (2019). The association of socioeconomic status with quality of life in cancer patients over a 6-month period using individual growth models. Support Care Cancer 27(9): 3347-3355.

Roick J, & Ringeisen T (2018). Students' math performance in higher education: Examining the role of self-regulated learning and self-efficacy. Learning and Individual Differences 65: 148-158.

Singer S, Roick J, Danker H, Kortmann RD, Papsdorf K, Taubenheim S et al. (2018). Psychiatric co-morbidity, distress, and use of psycho-social services in adult glioma patients—a prospective study. Acta Neurochir 160(6): 1187-1194.

Bermeitinger C, Hellweg C, Andree C, Roick J, Ringeisen T (2018). Goal (dis)engagement, emotions, and cognitions in an exam situation: A longitudinal study. Applied Cognitive Psychology 32(1): 55-65.

Singer S, Roick J, Meixensberger J, Schiefke F, Briest S, Dietz A et al. (2018). The effects of multi-disciplinary psycho-social care on socio-economic problems in cancer patients: a cluster-randomized trial. Support Care Cancer 26(6):1851-1859.

Roick J, Danker H,  Kersting A, Briest S, Dietrich A, Dietz A et al.  (2018). Factors associated with non‐participation and dropout among  cancer patients in a cluster‐randomised controlled trial. Eur J Cancer Care 27(1). doi: 10.1111/ecc.12645.

Singer S, Danker H, Roick J,  Einenkel J, Briest S, Spieker H et al. (2017).  Effects of stepped psycho‐oncological care on referral to psychosocial services and emotional well‐being in cancer patients: A  cluster‐randomised phase III trial. Psychooncology, 26(10): 1675-1683.

Roick J & Ringeisen T (2017). Self-efficacy, test anxiety, and academic success: A longitudinal validation. International Journal of Educational Research 83(1): 84-93.

Ernst J, Mehnert A, Weis J, Faust T, Giesler JM, Roick J (2016). Sozialrechtliche Beratung in ambulanten Krebsberatungsstellen. Angebote und Inanspruchnahme durch Ratsuchende. Bundesgesundheitsbl 59(11): 1476-1483.

Singer S, Roick J, Briest S, Stark S, Gockel I, Boehm A et al. (2016). Impact of socio- economic position on cancer stage at  presentation: Findings from a large hospital-based study in Germany. Int J Cancer 139(8): 1696-1702.

Singer S, Roick J, Holzner B, Danker H (2015). STEPPED-CARE Effekt eines Modells gestufter psychoonkologischer Versorgung auf das psychische Befinden von Krebspatienten: Eine clusterrandomisierte kontrollierte Studie. Forum 30(3): 230.

Roick J, Keszte J, Danker H, Meister EF, Vogel HJ, Jenzewski EM, Horn IS, Singer S (2014). Soziale Integration und deren Bedeutung für die Lebensqualität nach Laryngektomie. Laryngo-Rhino-Otol 93(5): 321-326.

Zum Seitenanfang