Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Photo Olaf Martin

Weiteres

Login für Redakteure

Olaf Martin, M.A.

Kontakt

Institut für Medizinische Soziologie

Raum -022 (Untergeschoss)
Magdeburger Straße 8
06112 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 557 1178

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsschwerpunkte

  • Ärztliche Gesprächsführung
  • Arzt-Patienten-Beziehung
  • Lehr-Lern-Forschung

Projekt

  • PräKäP (Präferenzen und Kompetenzen älterer, multimorbider Patienten in der Arzt-Patienten-Interaktion: Eine qualitative Untersuchung.)
  • Messung sozialer Partizipation bei Jugendlichen: Entwicklung und psychometrische Prüfung eines Instrumentes zur Messung sozialer Partizipation bei Jugendlichen

Curriculum vitae

  • seit Juni 2014
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Medizinische Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale
  • 2011 bis 2014
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ableitung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig
  • 2011
    Magister Artium in Erziehungswissenschaften und Philosophie, Thema der Abschlussarbeit: Aktives Zuhören als Gesprächsführungstechnik – Welchen Einfluss hat die Art der Vermittlung auf das Gespräch?
  • 2004 - 2011
    Studentische Hilfskraft an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig

Publikationen

Fink A, Martin O (2018): Wir können gemeinsam klären, wie wir vorgehen. In: Jünger J (Hrg:.) Ärztliche Kommunikation. Schattauer. Stuttgart:  S. 34-40.

Schröder SL, Martin O, Mlinarić M, Richter M (2017).„Das liegt an jedem selbst “–Eine qualitative Studie zu Versorgungsungleichheiten  aus Patientensicht. Gesundheitswesen (online first). DOI: doi:  10.1055/s-0043-122231

Schröder SL, Fink A, Hoffmann L, Schumann N, Martin O, Frantz S,  Richter M(2017): Socioeconomic differences in the pathways to diagnosis  of coronary heart disease: a qualitative study. Eur J Public Health;  27(6):1055-1060. doi: 10.1093/eurpub/ckx147

Martin O, Fink A, Richter M (2017) Kommunikative Fertigkeiten mit
E-Learning. Med Welt 2017; 67: 11–16.

Cämmerer J, Martin O, Rockenbauch K (2016). Learning Doctor-Patient Communication - Evaluating the effectiveness of the communication  training course at Leipzig University from the students point of view. GMS Journal for Medical Education, 33(3): Doc43

Martin O, Rockenbauch K, Kleinert E, Stöbel-Richter Y (2016) Aktives Zuhören effektiv vermitteln. Der Nervenarzt, doi:10.1007/s00115-016-0178-x.   

Kleinert E, Martin O, Brähler E, Stöbel-Richter Y (2015). Motives and decisions for and against having children among nonheterosexuals and the impact of experiences of discrimination, internalized stigma, and social acceptance. J Sex Res, 52, 174-185

Hähnel T, Lippmann M, Wahnelt S, Martin O, Stöbel-Richter Y, Berth  H (2013):„… statt um Fakten und abstrakte Prozesse ging es mal um uns.“ – Lehr-Lern-Projekt für Medizinstudenten in Sachsen. HDS Journal, 3, 39-48.

Rockenbauch K, Kleinert E, Zenger M, Martin O, Stöbel-Richter Y (2012): Das Erlernen kommunikativer Kompetenzen im Medizinstudium - das Leipziger Curriculum. HDS Journal, 1, 36-38.

Rockenbauch K, Martin O, Kraus U, Schröder C, Brähler E, Stöbel-Richter Y (2011). Kommunikation in der Medizin. Übungen zum Arzt-Patienten-Gespräch. DVD mit Booklet. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Zum Seitenanfang